Kurzinformation

Mit Blaulicht – aber sicher

Bereichsausbildung für Kraftfahrer und Kraftfahrerinnen


15.04.2017

Wer findet es nicht spannend, mit Blaulicht und Martinshorn durch Berlin zu fahren und das Fahrzeug dabei noch selbst zu steuern. Dabei übernimmt der Fahrer aber auch eine große Verantwortung - für sich selbst, für seine Mitfahrer und für die anderen Verkehrsteilnehmer.

Deshalb ist zum Führen von Einsatzfahrzeugen in der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk eine umfangreiche Ausbildung erforderlich. Die Bereichsausbildung für Kraftfahrer und Kraftfahrerinnen ist in vier Modulen à acht Ausbildungsstunden gegliedert.

Am 15. April 2017 trafen sich in Neukölln zehn Helfer aus den Berliner Ortsverbänden Charlottenburg-Wilmersdorf, Lichtenberg, Friedrichshain-Kreuzberg und Reinickendorf zum nächsten Teil ihrer Ausbildung. Im Modul 3 ging es endlich auf die Straße. Das Fahren im geschlossenen Verband stand im Mittelpunkt der Ausbildung und führte auch mitten durch Berlin. Außerdem lernten die THW’ler, was bei Unfällen zu beachten ist. Das Rangieren und Rückwärtsfahren mit Einweiser wurde ebenfalls geübt.

Modul 1 und 2 brachten die Helfer bereits hinter sich. Schwerpunkt von Modul 1 sind rechtliche Grundlagen, z. B. aus der Straßenverkehrsordnung oder der Dienstvorschrift Kraftfahrwesen des THW. Außerdem besprechen die Ausbilder die nötigen Maßnahmen zur Verkehrs- und Betriebssicherheit des KFZ und zur Materialerhaltung.
Modul 2 betrifft Bestimmungen zur Arbeitssicherheit, Unfallverhütung und zur Haftung. Eindrucksvoll führen die Bereichsausbilder außerdem die Bedeutung richtiger Ladungssicherung vor, ein wichtiges Thema. Die zukünftigen Kraftfahrer werden auch in die Bedienung von Seilwinde, Ladebordwand und Kippflächen von Kipperfahrzeugen eingewiesen.
Modul 4 ist den Kraftfahrern und Kraftfahrerinnen der Führerscheinklassen C und CE vorbehalten. Sie können das sichere Führen von THW-Fahrzeugen mit mehr als 7,5 t Gesamtgewicht üben. Dazu ist das unwegsame Polizei-Übungsgelände in der Pionierstraße besonders geeignet. Unter verschiedenen Straßen- und Witterungsverhältnissen können die Helferinnen und Helfer ihre Fahrzeuge ausprobieren, z. B. beim Anfahren am Berg oder beim Fahren auf sandigem Untergrund. Auf dem Stundenplan stehen auch Themen wie Motorentechnik, Bremsanlagen und notwendigen Pflege- und Wartungsarbeiten nach Geländefahrten.

Am Ende der Ausbildung werden aus normalen Führerscheininhabern qualifizierte Kraftfahrer mit einer THW-Fahrgenehmigung.

Text: Anja Villwock (BÖ OV Berlin Neukölln)
Fotos: THW (Anja Villwock)

Stand: 15.04.2017

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk - Ortsverband Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf
Soorstraße 84, 14050 Berlin
Tel.: +49 (0)30 306 122 36
Fax: +49 (0)30 306 122 37
E-Mail:  info@thw-chawi.de