Einsatzinformation

Zwei Stücke Geschichte im NATO-Garten

Einweihung eines Denkmals aus zwei Teilen der Berliner Mauer


25.05.2017

Bundeskanzlerin Angela Merkel weihte am Donnerstag ein Denkmal aus zwei Teilen der Berliner Mauer ein, die dank der Unterstützung des THW seit dem 21. April im Garten des neuen NATO-Hauptquartiers in Brüssel stehen. Ehrenamtliche des THW transportierten die geschichtsträchtigen Bauteile rund 650 Kilometer quer durch Deutschland und stellten sie anschließend vor dem Neubau auf.

"Nicht Abschottung und Mauern sind erfolgreich, sondern offene Gesellschaften, die auf gemeinsamen Werten aufgebaut sind“, sagte die Kanzlerin bei der Einweihung des Berliner-Mauer-Denkmals vor dem neuen NATO-Hauptquartier in Brüssel.

Auch das THW befürwortet diese Werte und nahm die Aufstellung des Denkmals als Amtshilfe in die Hand: Bereits am 19. April bereiteten vier Einsatzkräfte aus dem THW-Landesverband Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, darunter zwei Helfer unseres Ortsverbandes, die zwei Mauerteile für den Transport vor und fuhren in Berlin los. Mit dem beladenen LKW ging es – mit einigen Ruhepausen – mehr als 36 Stunden auf Reisen. Vorbei an Magdeburg, Hannover, Dortmund und Düsseldorf bis nach Aachen. Vom dortigen Ortsverband aus fuhren die THW-Kräfte am 21. April weiter nach Brüssel. Den Transport dokumentierte der Kanal NATO TV.

Damit die Ehrenamtlichen des THW die beiden Baustücke problemlos aufstellen konnten, hatte die NATO-Verwaltung zuvor Erde ausgehoben und den künftigen Standort der Mauerteile geschottert und verdichtet.

Text: Redaktion thw.de
Fotos: Bundesregierung / THW

Stand: 25.05.2017

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk - Ortsverband Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf
Soorstraße 84, 14050 Berlin
Tel.: +49 (0)30 306 122 36
Fax: +49 (0)30 306 122 37
E-Mail:  info@thw-chawi.de