Einsatzinformation

Deutscher Evangelischer Kirchentag

Unterstützung beim Festgottesdienst in Wittenberg


26.05.2017 - 29.05.2017

Die Geschäftsstelle Halle (Saale) koordinierte die Einsatzaktivitäten des THW im Großraum Wittenberg anlässlich des Deutschen Evangelischen Kirchentages.

Dazu betrieb sie rund um die Uhr einen Leitungs- und Koordinierungsstab (LuK). Insgesamt waren über 1.500 Einsatzkräfte verschiedener Organisationen im Landkreis eingebunden. Allein vom THW waren 280 Kräfte im Einsatz. „Die einsatzmäßigen Vorbereitungen sind hervorragend. Die Einbindung des THW von der Logistik über den Fernmeldebetrieb bis zum Einsatzgerüstbau zeigt, wie wichtig das THW auch bei der Vorbereitung solcher Großveranstaltungen ist“, sagte Präsident Broemme bei seinem Besuch der Einsatzstellen am Freitag.

Er machte am Freitagnachmittag an der Festwiese Station, wo bereits seit Dienstag THW-Kräfte einen am Elbufer einen Brückenzugang über den Deich hin zur geplanten Pontonbrücke der Bundeswehr errichtet hatten. Landesbeauftragter Manfred Metzger lobte: „Ich bin sehr stolz auf die Kameradinnen und Kameraden, die das meisterlich geschafft haben“.

In vier Bereitstellungräume organisierte das THW die Unterbringung und Versorgung der Einsatzkräfte von THW, DRK, JUH, DLRG und der Freiwilligen Feuerwehren logistisch. Einer dieser Bereitstellungsräume wurde von 14 Einsatzkräften der Fachgruppe Führung und Kommunikation unseres Ortsverbandes betrieben. Dazu gehört unter anderem auch die Verpflegung von 750 Freiwilligen, die aus ganz Sachsen-Anhalt angereist sind. „Die untergebrachten Einsatzkräfte sind alle sehr dankbar und zufrieden. Als Landkreis benötigen wir die Unterstützung aus dem ganzen Land. Und die vielen Helferinnen und Helfer müssen ja auch untergebracht und versorgt sein“, so Kreisbrandmeister Roland Karthäuser.

Viele arbeiteten am Wochenende im Schichtbetrieb, ob in den Bereitstellungsräumen der Einsatzkräfte zur Versorgung mit Essen und Getränken, ob als Fachberater im Stab der örtlichen Einsatzleitung, ob beim heute bis spät in die Nacht bevorstehenden Rückbau von Deichüberquerung und Bereitstellungsräumen oder im Leitungs- und Koordinierungsstab der Geschäftsstelle Halle (Saale).

Zwei Helfer unserer Bergungsgruppe 2 stellten gemeinsam mit vielen anderen vergleichbaren Einheiten mit ihrem Notstromaggregat die Stromversorgung auf dem Gelände sicher.

Unsere Einheiten waren von Freitag bis Montag in Wittenberg im Einsatz.

Text: Redaktion LVBEBBST
Fotos: THW (Hans-Jürgen Hirsch)

Stand: 29.05.2017

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk - Ortsverband Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf
Soorstraße 84, 14050 Berlin
Tel.: +49 (0)30 306 122 36
Fax: +49 (0)30 306 122 37
E-Mail:  info@thw-chawi.de